Mittwoch 06.04.2016 GoGo Pengun
GoGo Penguin aus Manchester zählen zu der raren Spezis von Instrumental-Bands, die in unterschiedlichsten musikalischen Lagern zu punkten wissen. Einerseits im Jazz verortet, haben Chris Illingworth, Nick Blacka und Rob Turner mit Sicherheit mehr Clubs von innen gesehen, als man dem Klischee-Jazzer zuschreiben würde. Und damit sind keine Jazzclubs gemeint. Ihre Kombination aus von Klassik beeinflussten hymnischen Melodien und breakbeatlastiger Dancemusic-Energie lässt sie aus der nicht enden wollenden Flut an Piano Trios deutlich heraus stechen. Vergleiche zu ziehen fällt in ihrem Fall schwer. Einflüsse reichen von Brian Eno über John Cage bis Squarepusher und Worthülsen wie “akustische elektronika” sind beispielhaft für die zahllosen, eher hilflosen Versuche den GoGo Penguin Sound zu kategorisieren.
Quelle: Mojoclub Hamburg  und Bandwebpage

| gogo penguin mojoclub hamburg |
Musik im speziellem Jazz und Solarthermie mit Datenauswertung